Zwei Beraterinnen mit Ausblick über den Tellerrand und Einblick in die Branche

Cordula Schneider

#Weiterdenker #Überzeugungstäter #Honorarforscher

Angela Hamatschek

#Frohnatur #Ideeensprudler #Marketingentwickler

Das delfi-net ist unser Heimathafen, dem wir mit Freude den größten Teil unserer Zeit widmen.
Unser zweites Standbein „Die Kanzleioptimisten“ ist für alle Steuerberaterinnen und Steuerberater offen.

Im Netzwerk kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Themen Honorar, Mitarbeiter und Prozesse.

Ich war mit meiner Kanzlei selbst mal delfi-net Mitglied und kenne beide Seiten. Die Kanzlei habe ich allerdings schon vor ein paar Jahren verkauft, damit ich mich voll und ganz dem Netzwerk widmen kann.

Im Netzwerk kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Themen Positionierung, Außendarstellung und Kommunikation.

Bei Hübner & Hübner und dem Höhenflug habe ich meine Leidenschaft für das Thema Kanzleimarketing entdeckt und mich dann 2001 als Beraterin selbständig gemacht.

Ein Hund, ein Garten

My garden is my castle 😉

Als Liebhaberin englischer Gärten habe ich mir in Dortmund mein kleines Refugium geschaffen und finde immer was zu tun.

Ein Wiener, ein Womo, zwei Hunde

Unsere Hunde

Wir leben in Österreich, haben ein Büro in Deutschland und ein Wohnmobil für unsere delfi-net Touren und Kundenreisen.  Das WoMo nutzen wir schon seit 2009 (wir waren schon Digitale Nomaden als es den Begriff noch gar nicht gab;-) Dank schnellem Internet in ganz Europa arbeiten wir gern auch mal von Frankreich oder Spanien.

 

Mit Erwin bin ich seit über 20 Jahren glücklich verheiratet und kann mich immer noch nicht an seinem Wiener Dialekt satt hören. Er ist Grafiker und Webdesigner und kümmert sich um das Layout der Mandantenzeitung Lotse und darum, dass ich sicher und pünktlich bei meinen Terminen ankomme. Hah, und kochen kann er auch noch großartig  😉

Wie alles begann...

1999 wurde das delfi-net Netzwerk von drei Kanzleiberatern gegründet. Dieter Haak, Klaus Knorr und Gerd Merz sind Pioniere der Steuerberaterbranche und haben Steuerberater bei ihrer Kanzleientwicklung begleitet. Und weil für sie schon immer der Grundsatz galt: 1 + 1 = 3 haben sie ihre Kunden zum Erfahrungsaustausch zusammengebracht. 

Den Namen delfi-net haben sie mit der Brainstorming-Methode 6-3-5 entwickelt. Ein bisschen was vom Orakel delphi und dem klugen Delfin und natürlich netzwerken.

Angela ist 2004 eingestiegen als Dieter Haak in Rente gegangen ist und Cordula hat 2008 Gerd Merz „beerbt“. Und weil 2010 kein dritter Partner für Klaus Knorr gefunden wurde, haben wir einfach zu zweit weiter gemacht.